Mein Lebenslauf – und was nicht mehr zwischen die Zeilen passte

Sicherlich kennen Sie die quadratisch verpackte Schokolade. Aber wussten Sie, dass die süße Leckerei aus Waldenbuch bei Tübingen kommt? Das habe ich selbst auch erst vor ein paar Jahren entdeckt und freute mich noch mehr, als ich das Museum Ritter neben der Schoko-Fabrik besuchte. Dort stellt die Enkelin des Firmengründers geometrisch-abstrakte Kunstwerke aus, die sich allesamt mit dem Quadrat beschäftigen.

Pragmatisch. Praktisch. Und gut.

Kunst im Quadrat, und das in Waldenbuch?! Damit schließt sich der Kreis. Denn die ersten drei Lebensjahre habe ich mit meiner Familie in Waldenbuch gelebt. Später studierte ich Mathematik und Kunst. Und Schokolade mag ich auch ganz gern. Solche wunderbaren Zufälle gibt es ja angeblich nicht – aber die Geschichte dazu finde ich trotzdem sehr schön.

Modekitsch und Zykloiden: Meinen Lebenslauf können Sie unten anklicken. Zwischen den Zeilen war leider zu wenig Platz. Sonst könnten Sie dort lesen, was Sie vielleicht nicht erwartet hätten: Ich habe mich nämlich früher intensiv mit Modekitsch und Zykloiden, mit dem Jonglieren und meiner Mona-Lisa-Sammlung beschäftigt. Und: In Atlanta habe ich zwei Jahre lang bei den „Marching Seed and Feed Abominables“ Trompete gespielt, was immer eine große Gaudi war.

„Hab’ Sonne im Herzen!“ – so lautet mein Lebensmotto. Ich mag nämlich die kalte Jahreszeit und das Frieren nicht sonderlich gern, daher blogge ich dazu auf www.warmup-cooldown.de. „Sonne im Herzen“ passt aber auch zu mir, weil ich ein fröhlicher Mensch bin und andere mit meiner guten Laune anstecken kann.

Meine Kooperationspartner auf einen Blick

Karl Hartmannsgruber ist Anwalt für Arzt- und Medizinrecht und berät seine Mandanten zum Ärztlichen Berufsrecht und zum Heilmittelwerberecht.

Marina Burwitz arbeitet in einem Blauen Büro und sorgt für optimale Texte. Die besten Ideen entwickeln wir beim Joggen durch den Englischen Garten.

Sabine Patzek ist praktische Ärztin in München und empfiehlt die Naturheilkunde als Ergänzung zur Schulmedizin.

Cynthia Milz arbeitet als Apothekerin, engagiert sich in der Bayerischen Landesapothekerkammer und gibt Workshops für Apotheker.

Eva Loschky arbeitet als Stimmcoach vor allem für Führungskräfte, Teamleiter, Vortragsredner, Schauspieler – und auch Ärzte.

Vernetzen. Mitdenken. Und wärmstens zu empfehlen.

Referenzen von meinen Auftraggebern

Chefredakteurin des Fitness- und Wellness-Portals www.wellwide.com
Handbuch für die Text- und Bildredaktion, Themenplanung, Auswahl, Betreuuung und Koordination des Teams aus Gesundheitsjournalisten, Lektorinnen, Textchef, Bildredakteurinnen, Content-Managern und Schlussredaktion, Qualitätssicherung, Koordination mit Vertrieb und Pressearbeit.

Kennenlernen. Zusammenarbeiten. Und weiterempfehlen.

Paracelsus-Klinik München
Text- und Pressearbeit für Print- und Online-Medien, Interviews mit Honorar- und Konsiliarärzten, regelmäßige Pflege der Klinik-Homepage (Typo 3), Teilnahme an Webseiten-Wettbewerben.

Dr. Juliane Habig, Dermatologin, München
Text- und Pressearbeit für Print- und Online-Medien, Moderatoren-Agentur für Veranstaltungen und TV-Auftritte, personalisierter Newsletter.

Dr. Ulla Schultens-Kaltheuner, Allgemeinmedizinerin, Leverkusen
PR für das Buch „Ich bin schwerhörig – und das ist auch gut so“: Pressetext, Interview, Gewinnspiel, Hintergrund-Infos, Promi-Liste.

Prof. Dr. Christoph A. Lill, Orthopäde, München
Text- und Pressearbeit für Printmedien und TV-Sender, internationale PR, Texte für den Pressebereich der Webseite, Beratung zum Bücherschreiben.