Chefredaktion für Gesundheitsportale und Online-Shops

Sie hätten gern Texte für Ihr Gesundheitsportal oder Ihren Online-Shop? Unique Content können Sie bei Agenturen beauftragen, die mit für Sie „namenlosen“ Textern zusammenarbeiten. Oder Sie wenden sich an mich – und ich stelle Ihnen persönlich und handverlesen ein Redaktionsteam zusammen, mit dem Sie über viele Jahre hinweg gut zusammenarbeiten können.

Gesund bleiben. Fit werden. Und immer aktiv sein!

3 gute Gründe sprechen für Texte, die ganz speziell auf Ihre Bedürfnisse, Kunden und Patienten zugeschnitten sind:

  1. Mit Unique Content können Sie das Suchmaschinenranking Ihres Portals oder Shops verbessern.
  2. Sie können die Leser auch produktunabhängig informieren und so Vertrauen zu Ihrem Angebot aufbauen.
  3. Und ganz wichtig: Die Service-Texte tragen die Handschrift Ihrer Praxis oder Klinik und können ein positives Images vermitteln.

Als Chefredakteurin übernehme ich folgende Aufgaben:

  • Handbuch: Leitfaden für den Text- und Bildredaktion erarbeiten
  • Teamarbeit: Texter, Lektoren, Bildredakteurinnen vorschlagen
  • Textproduktion: Content erstellen und mit passenden Fotos kombinieren
  • Content Management: Texte und Bilder in ein CMS (WordPress, Joomla, Typo3) eingeben
  • Qualitätskontrolle: Lektorat und Schlussredaktion betreuen

Marketing und Pressearbeit sinnvoll ergänzen

Sie sind Ärztin oder Therapeut und wollen reich & berühmt werden? Dann kann eine strategische und kontinuierliche Pressearbeit sicherlich dazu beitragen, dass Sie in den Medien angenehm auffallen, neue (Privat-) Patienten und Zuweiser hinzu gewinnen und am Ende auch mehr verdienen. Das gilt nicht nur für Praxen, sondern auch für Kliniken – wobei das reibungslose Zusammenspiel aller Beteiligten eine ganz besondere Herausforderung darstellt.

Informativ. Sicher. Und immer um eine Nasenlänge voraus.

PR-Maßnahmen sind umso wirksamer, wenn sie Hand in Hand mit gezielten Marketing-Aktionen ablaufen. Denn was nutzt es, die Medien auf die besonderen Leistungen einer Praxis oder Klinik aufmerksam zu machen, wenn die Zusammenarbeit mit den neu hinzu gewonnenen Patienten und Zuweisern chaotisch anläuft?

Schlimmstenfalls verpufft der positive PR-Effekt schnell wieder oder kehrt sich durch eine schlechte Mund-zu-Mund-Propaganda sogar ins Gegenteil um.

Mein Angebot für Ärzte und Kliniken: Ich berate Sie in Hinblick auf sinnvolle und ergänzende Marketing-Maßnahmen. In Frage kommen dafür Themen wie:

Hier finden Sie meine Referenzen.

Ein guter Service für die Patienten ist die beste Visitenkarte

In erfolgreichen Praxen und Kliniken arbeiten Menschen, die ihre Patienten als Gäste willkommen heißen. Ob am Telefon, per Mail oder im persönlichen Gespräch: Wer kompetent, gut organisiert und freundlich ist, beeindruckt sein Gegenüber positiv – und im besten Falle gewinnen Sie einen zufriedenen Patienten hinzu, der Sie Freunden und Kollegen gern weiter empfiehlt.

Patienten erwarten von einem Arzt oder Therapeuten Kompetenz und Erfahrung – und vor allem, nach der Behandlung schnell wieder gesund zu werden. Doch in Großstädten haben Patienten in jeder Fachdisziplin eine große Auswahl. Welcher Praxis oder Klinik sie schließlich treu bleiben, hängt also auch vom Wohlfühlfaktor ab.

Aufmerksam. Gut organisiert. Und einfach nett.

Pluspunkte gibt es für möglichst viele Ja-Antworten:

  • Bekomme ich schnell einen Termin?
  • Ist das Personal am Empfang aufmerksam und höflich?
  • Sind die Abläufe gut organisiert?
  • Brauche ich nicht allzu lange warten, bis ich dran bin?
  • Nimmt sich der Arzt ausreichend Zeit, um meine Fragen zu beantworten?

Mein Angebot für Praxen und Kliniken: Wir überlegen gemeinsam, was sich verbessern ließe. Wichtig zu wissen: Die richtigen Worte können manchmal wahre Wunder bewirken.

Zuweiser-Marketing: Entdecken Sie den Schlüssel zum Erfolg

Wenn es sich nicht gerade um einen Notfall handelt, wählen Patienten die Praxis bzw. die Klinik ganz bewusst aus. Sie erkundigen sich im Internet, bei Freunden und Kollegen oder fragen ihren Hausarzt: Hat der Facharzt einen guten Ruf? Welche Diagnose- und Therapie-Technik ist vorhanden? Ist der OP modern ausgestattet? Sind die Räumlichkeiten ansprechend gestaltet? Kurzum: Werde ich in der Praxis bzw. in der Klinik so gut behandelt, wie ich es mir wünsche?

Hilfreich. Kooperativ. Und somit wärmstens zu empfehlen.

Wichtig fürs Empfehlungs-Marketing sind die Zuweiser: Ärzte anderer Fachrichtungen und konservativ behandelnde Kollegen – aber auch Krankenschwestern, Therapeuten und Apotheker wirken durch ihre Gesundheitskompetenz überzeugend auf viele Patienten.

Es lohnt sich, geeignete Kooperationspartner zu suchen und das Netzwerk durch regelmäßige Kontakte zu pflegen: per Telefon, Mail oder Newsletter oder noch besser beim persönlichen Gespräch.

Gute Anlässe, um das Zuweiser-Marketing in Gang zu bringen:

  • Sie schicken eine schöne Karte zum Geburtstag oder zum Neuen Jahr.
  • Sie gehen gemeinsam zum Mittagessen, in den Biergarten oder in die Kneipe.
  • Sie laden ins Konzert, zum Sommerfest oder zur Weihnachtsfeier ein.
  • Sie halten für Zuweiser einen Vortrag in Ihrer Praxis bzw. Klinik.
  • Sie organisieren einen Tag der offenen Tür für Zuweiser und Patienten.

PR-Seminare für Ärzte und Therapeuten

Sie sind Arzt oder Ärztin, Therapeutin oder Therapeut? Dann haben Sie bestimmt schon mal überlegt, wie sie die bisherigen Patienten noch besser an sich binden können bzw. neue Patienten hinzu gewinnen können. Neben der laufenden Praxis bleibt aber oft nicht genug Zeit, um sich geeignete Maßnahmen zu überlegen – geschweige denn, alles konsequent umzusetzen. Unterstützung finden Sie in PR-Workshops für Ärzte und Therapeuten in kleinen Gruppen.

Aktiv werden. Zeit sparen. Und die Kosten teilen.

Gezielte Impulse für die Zukunft: In den handverlesenen PR-Seminaren treffen sich maximal sechs Kollegen – jede Fachdisziplin ist nur einmal vertreten. Die Teilnehmer verabreden sich rundum in den einzelnen Praxen.

Die Medizinjournalistin und PR-Fachfrau Karin Hertzer leitet die Treffen und gibt Anregungen zu verschiedenen Marketing- und PR-Themen.

Die Vorteile eines PR-Seminars für Ärzte:

+  Sie nehmen sich Zeit für strategische Fragen.
+  Sie lernen Kollegen kennen, die sich wert schätzen und aktiv unterstützen.
+  Sie suchen nicht mehr allein, sondern gemeinsam nach Lösungen.
+  Sie kommen bei jedem Treffen ausreichend zu Wort.
+  Sie teilen sich die Beratungskosten.

Moderation: Wenn Ärzte und Therapeuten öffentlich auftreten

Die Verträge für mein erstes Buch und meine erste Moderation habe ich allein ausgehandelt – ich weiß also aus eigener Erfahrung, warum Autoren und Moderatoren über die aufwändige Akquise und langwierige Verhandlungen stöhnen. Mein Angebot an Ärzte und Therapeuten: Wir überlegen gemeinsam, ob Sie sich als Moderator oder als Referent ein zweites Standbein aufbauen wollen. Wenn ja, stellen wir eine Mappe zusammen bzw. sammeln Ideen für das Angebot.

Akquirieren. Vermitteln. Und gut verhandeln.

In den vergangenen 15 Jahren habe ich zig Projekte bei Verlagen und Firmen angeboten, die unterschiedlichsten Konditionen ausgehandelt, Auftragsbestätigungen und Verträge aufgesetzt bzw. gelesen – und mittlerweile macht mir das Ganze richtig Spaß, weil ich im Laufe der Zeit viele positive Erfahrungen und Erfolgserlebnisse gesammelt habe.

Wenn Sie allein nicht weiter vorankommen, kann ich Sie gern unterstützen. Die Vorteile:

  • Sie lassen sich von einer Expertin beraten, die die Gesundheitsbranche seit Jahren kennt.
  • Sie können in Ruhe besprechen, wie Sie am besten vorgehen wollen.
  • Sie können sich auf meine langjährige Erfahrung verlassen, wenn es um die Konditionen, das Honorar und den Vertrag geht.
  • Sie sparen sich viel Zeit und Energie, weil ich die Dinge für Sie vorantreibe, aushandele und dokumentiere.

Tipps für Veränderungsprozesse in Ihrer Praxis oder Klinik

Sie haben neue Ziele für Ihre Praxis oder Klinik festgelegt? Sie überlegen, wie Sie Ihre Mitarbeiter am besten motivieren können, um zusätzliche Leistungen anzubieten? Sie wollen die Strukturen und Arbeitsabläufe gemeinsam optimieren, aber es geht nicht so richtig voran? Wer solche Veränderungen in Gang bringen will, braucht viel Energie und Ausdauer – oder lässt sich von einer externen Beraterin beim Change-Management unterstützen.

Führen. Handeln. Und damit erfolgreich sein.

Mein Angebot für Ärzte und Klinikvertreter: Wir arbeiten nach dem Modell von John P. Kotter, der als Professor für Unternehmensführung an der Harvard Business School arbeitet und zu den wichtigsten Management-Vorreitern gehört.

Wichtig: Alle Teammitglieder müssen davon überzeugt sein, dass sie sofort handeln müssen, um die Ziele bis zum festgelegten Zeitpunkt erreichen zu können. Sollte es Quertreiber, Kritiker oder gar Gegner geben, kommen mehrere Methoden in Frage, um sie doch noch mit ins Boot zu holen.

8 Schritte zum erfolgreichen Change-Management in Praxen und Kliniken:

  1. Dringlichkeit erzeugen
  2. Führungsteam aufbauen
  3. Vision und Strategien entwickeln
  4. Vision vermitteln
  5. Handlungsspielräume sichern
  6. Kurzfristige Erfolge erzielen
  7. Erfolge festigen
  8. Neue Ansätze verankern

Nebenjobs für Ärzte können spannende Anreize sein

Wenn Sie sich den ganzen Tag um das Wohlergehen Ihrer Patienten kümmern, sind Sie sicherlich voll ausgelastet. Aber vielleicht haben Sie sich in einer ruhigen Minute auch schon mal gefragt: Kann ich mit meinem Wissen und Können nicht noch mehr anfangen?

Sinnvoll. Abwechslungsreich. Und vielleicht sogar lukrativ.

In Hinblick auf die Marketing- und Pressearbeit lohnt es sich allemal, wenn Ärzte bei verschiedenen Anlässen als Experten auftreten. Denn: Journalisten haben für Interviews viele Mediziner zur Auswahl – und oftmals entscheidet, wer „nebenbei“ noch ein anderes spannendes Thema zu bieten hat. Auch viele Patienten sind beeindruckt, wenn sich der Herr Doktor oder die Frau Professor ehrenamtlich engagieren. Auf lange Sicht zahlen sich solche Nebenjobs deshalb immer aus.

Mein Angebot für Ärzte: Wir überlegen gemeinsam, welche Fähigkeiten noch in Ihnen schlummern. Hier ein paar Ideen:

  • Vorsitz von Vereinen, Verbänden oder Fachgesellschaften
  • Vorträge und Workshops bei Kongressen
  • Medizin-Experte bei Zeitschriften, Online-Portalen oder TV-Sendungen
  • Autorin oder Herausgeber von Büchern für Mediziner bzw. Patienten
  • medizinische Beratung für Marketing-Aktionen
  • Moderation von Pressekonferenzen, Symposien oder Abendveranstaltungen.

Beratung für Buchautoren mit Gesundheitsthemen

Da ich mittlerweile 12 Sachbücher und Ratgeber bei verschiedenen Verlagen geschrieben habe, weiß ich, wie der Buchmarkt funktioniert. Seit 2003 berate ich deshalb auch Ärzte und Therapeuten, wenn sie Bücher im Gesundheitsbereich veröffentlichen wollen.

Schreiben. Drucken. Und zig tausendmal verkaufen.

Erstlingsautoren stellen sich oft folgende Fragen:

  • Wie schreibe ich ein Exposé?
  • Welche Verlage kommen in Frage?
  • Was steht in den Verträgen?
  • Welche Honorare sind möglich?
  • Wann fließen die ersten Tantiemen?
  • Was ist bei der Zusammenarbeit mit einem Co-Autor zu bedenken?
  • Welche Aufgaben hat ein Lektor?
  • Wie funktioniert Books on Demand?

Mein Buchtipp: Handbuch für Autorinnen und Autoren, Uschtrin Verlag, 2010.

Wussten Sie schon?
Meine Pressearbeit für die Ärztin Dr. Ulla Schultens-Kaltheuner aus Leverkusen war sehr erfolgreich. Ihr Buch heißt “Ich bin schwerhörig – und das ist auch gut so”.

Für Ärzte und Therapeuten: Tipps für ein sicheres Auftreten bei Moderationen

Sie sind Ärztin oder Therapeut? Sie arbeiten im Management einer Klinik? Dann halten Sie sicherlich hin und wieder Vorträge bei Mediziner-Kongressen, nehmen an Podiumsdiskussionen Ihrer Fachgesellschaft teil oder wurden schon mal als Gesundheitsexperte in eine Talkshow eingeladen. Wie wäre es, wenn Sie nicht „nur“ teilnehmen, sondern die Veranstaltung moderieren würden? Falls Sie sich das nicht auf Anhieb zutrauen, kann ich Sie gern bei der Vorbereitung beraten.

Auf der Bühne. Am Mikrophon. Und vor der Kamera.

Wenn Sie Spaß am Moderieren haben, brauchen Sie nicht nur das Fachwissen, sondern auch ein sicheres Auftreten. Beim Stimmtraining oder bei Probeaufnahmen können Sie für den Auftritt üben.

Etwas Lampenfieber gehört zwar dazu, aber je lockerer Sie sind desto besser. Eine gute Vorbereitung und Infokarten helfen, die Gesprächsteilnehmer korrekt vorzustellen und während der Veranstaltung den roten Faden beizubehalten.

Mein Angebot: Wir überlegen gemeinsam, welche Veranstaltungen Sie gern moderieren würden und welche Auftraggeber dafür in Frage kommen. Im nächsten Schritt präsentieren wir Sie mit Texten, Fotos und Showreel auf einer Webseite und stellen eine Mappe zusammen, die wir an ausgewählte Adressen schicken.

Die Verhandlungen laufen in der Regel über mich, dann brauchen Sie sich „nur noch“ auf die inhaltliche Vorbereitung der Moderation zu konzentrieren.

Drei Fragen an die Ärztin und Moderatorin Dr. Juliane Habig.