Veränderungsprozesse in Ihrer Praxis oder Klinik begleiten

Sie haben neue Ziele für Ihre Praxis oder Klinik festgelegt? Sie überlegen, wie Sie Ihre Mitarbeiter am besten motivieren können, um zusätzliche Leistungen anzubieten? Sie wollen die Strukturen und Arbeitsabläufe gemeinsam optimieren, aber es geht nicht so richtig voran? Wer solche Veränderungen in Gang bringen möchte, braucht viel Energie und Ausdauer – oder lässt sich von einer externen Beraterin beim Change-Management unterstützen.

Führen. Handeln. Und damit erfolgreich sein.

Mein Angebot für Ärzte und Klinikvertreter: Wir orientieren uns am Pinguin-Prinzip von John P. Kotter, der als Professor für Unternehmensführung an der Harvard Business School arbeitet und zu den wichtigsten Management-Vorreitern gehört.

8 Schritte zum erfolgreichen Change-Management in Praxen und Kliniken:

  1. Dringlichkeit erzeugen
  2. Führungsteam aufbauen
  3. Vision und Strategien entwickeln
  4. Vision vermitteln
  5. Handlungsspielräume sichern
  6. Kurzfristige Erfolge erzielen
  7. Erfolge festigen
  8. Neue Ansätze verankern

Wichtig: Alle Teammitglieder müssen davon überzeugt sein, dass sie sofort handeln müssen, um die Ziele bis zum festgelegten Zeitpunkt erreichen zu können. Sollte es Quertreiber, Kritiker oder gar Gegner geben, kommen mehrere Methoden in Frage, um sie doch noch mit ins Boot zu holen.

Tipp: „Rhetorik im Job – so heißt mein Buch, das 2005 bei Gräfe und Unzer erschien.

>>> Hier geht’s zu meinem Lebenslauf und meinen aktuellen Projekten.